My Great Walk To Greece

A Hike From Germany To Greece

Neues von MgwtG

Hohenloher Tageblatt vom 06.04.2021

My great walk to Greece

Hey, ich bin Philipp. Ich freue mich, dass Du den Weg hierher gefunden hast!

2019 bin ich von Dresden nach Athen zu Fuß gegangen. Durch Tschechien, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Serbien, Bosnien & Herzegowina, Montenegro, Albanien und natürlich Griechenland. 5,5 Monate war ich unterwegs. 3000 km lang war die Tour. Deutschland mit eingerechnet sind das 10 Länder. Generell einmal über den Balkan. Begleitet hat mich ein umgebauter DDR-Mofaanhänger und meine Kamera.

My great walk to Greece

Home Page, My Great Walk To Greece

Hey, ich bin Philipp. Ich freue mich, dass Du den Weg hierher gefunden hast!

2019 bin ich von Dresden nach Athen zu Fuß gegangen. Durch Tschechien, Österreich, die Slowakei, Ungarn, Serbien, Bosnien & Herzegowina, Montenegro, Albanien und natürlich Griechenland. 5,5 Monate war ich unterwegs. 3000 km lang war die Tour. Deutschland mit eingerechnet sind das 10 Länder. Generell einmal über den Balkan. Begleitet hat mich ein umgebauter DDR-Mofaanhänger und meine Kamera.

Wunderschönes Albanien - ein Hirte mit seiner Schafherde

Auf dieser Reise sind mir tatsächlich ganze zwei Dinge klar geworden: Und zwar, dass meine Lieblingsfarbe dunkelgrün ist und meine Lieblingstiere Schafe sind. Was sagt das jetzt über mich aus? Sicherlich hätte ich auch beide rausfinden können, ohne durch halb Europa laufen zu müssen. Trotzdem bin ich froh, es auf diesem Wege herausgefunden zu haben.

Jedenfalls war es eine der größten Freuden für mich auf der Reise einer Herde Schafe zu begegnen. Und das war in Albanien und Griechenland wirklich häufig der Fall.

Auf dieser Reise sind mir tatsächlich ganze zwei Dinge klar geworden: Und zwar, dass meine Lieblingsfarbe dunkelgrün ist und meine Lieblingstiere Schafe sind. Was sagt das jetzt über mich aus? Sicherlich hätte ich auch beide rausfinden können, ohne durch halb Europa laufen zu müssen. Trotzdem bin ich froh, es auf diesem Wege herausgefunden zu haben.

Jedenfalls war es eine der größten Freuden für mich auf der Reise einer Herde Schafe zu begegnen. Und das war in Albanien und Griechenland wirklich häufig der Fall.

Home Page, My Great Walk To Greece
Trailer im Matsch, da muss man leider manchmal durch

Ist eine solche Reise beendet, verblassen die Strapazen, die man auf sich genommen hat in Gedanken sehr schnell. Also in meinem Fall der Teil, der bedeutet, sich 14 Stunden bei 35 Grad in der Sonne aufzuhalten, nicht zu wissen, wo man die Nacht schlafen soll oder wann man das nächste mal die Wasserflaschen auffüllen kann. Und natürlich frustriert zu sein, alles zu verfluchen, sich zu fragen, warum man das Ganze überhaupt angefangen hat.

Ist eine solche Reise beendet, verblassen die Strapazen, die man auf sich genommen hat in Gedanken sehr schnell. Also in meinem Fall der Teil, der bedeutet, sich 14 Stunden bei 35 Grad in der Sonne aufzuhalten, nicht zu wissen, wo man die Nacht schlafen soll oder wann man das nächste mal die Wasserflaschen auffüllen kann. Und natürlich frustriert zu sein, alles zu verfluchen, sich zu fragen, warum man das Ganze überhaupt angefangen hat.

Home Page, My Great Walk To Greece

Aber durch das Verblassen des harten Teils überwiegen die schönen Momente in der Erinnerung. Die Begegnungen, die Aussichten nach einem harten Aufstieg, die Tiere am Wegrand, die kleinen Geschenke, die glücklichen Gedanken. Ich würde lügen, würde ich nicht jedem empfehlen eine solche Reise zu machen. Es muss ja nicht zu Fuß sein. Aber einfach mal die gängigen Lebenspfade zu verlassen und etwas neues auszuprobieren ist immer gut. Und man lernt auch so viel. Über sich selbst und über andere.

Aber durch das Verblassen des harten Teils überwiegen die schönen Momente in der Erinnerung. Die Begegnungen, die Aussichten nach einem harten Aufstieg, die Tiere am Wegrand, die kleinen Geschenke, die glücklichen Gedanken. Ich würde lügen, würde ich nicht jedem empfehlen eine solche Reise zu machen. Es muss ja nicht zu Fuß sein. Aber einfach mal die gängigen Lebenspfade zu verlassen und etwas neues auszuprobieren ist immer gut. Und man lernt auch so viel. Über sich selbst und über andere.

Home Page, My Great Walk To Greece
Nun mache ich einen Film darüber. Wie er wird bleibt abzuwarten. Er wird eine Art Reisedokumentation, über erlebtes der Reise, aber auch philosophisch, ironisch und schön. Er wird gespickt sein von Witz und Lebensfreude. Schön anzuschauen. Es lohnt sich.

Nun mache ich einen Film darüber. Wie er wird bleibt abzuwarten. Er wird eine Art Reisedokumentation, über erlebtes der Reise, aber auch philosophisch, ironisch und schön. Er wird gespickt sein von Witz und Lebensfreude. Schön anzuschauen. Es lohnt sich.

Aufbruch vom Campingplatz in Montenegro

Warum ich diese Wanderung gemacht habe? Ich sage gerne, um es nicht zu bereuen, sie nicht gemacht zu haben.

Warum ich einen Film darüber mache? Weil ich mein „hard walking life“ gerne mit Euch teilen möchte und ich glücklicherweise mit ausreichend Filmmaterial zurückgekommen bin. Und: Um es nicht zu bereuen, diesen Film nicht gemacht zu haben 🙂

Warum ich diese Wanderung gemacht habe? Ich sage gerne, um es nicht zu bereuen, sie nicht gemacht zu haben.

Warum ich einen Film darüber mache? Weil ich mein „hard walking life“ gerne mit Euch teilen möchte und ich glücklicherweise mit ausreichend Filmmaterial zurückgekommen bin. Und: Um es nicht zu bereuen, diesen Film nicht gemacht zu haben 🙂

Ich laufe dafür, nicht zu wenig vom Leben zu verlangen. Denn wer nie nach den Sternen greift erfährt nie, dass er sie hätte erreichen können.
Ich laufe für die Freiheit und die Tatsache, dass sie eigentlich nur von den Andersdenkenden gebraucht wird.
Ich laufe für die Kunst, die dadurch, dass sie keinen Nutzen erfüllen muss, das Einzige ist, das nur seiner selbst willen existieren kann. Und ich bin froh, mich dieser hingeben zu dürfen.
Ich laufe für Gleichheit und Brüderlichkeit und dafür, die Wertschätzung, die in ihnen liegt, auch Fremden entgegenzubringen. Denn jeder Freund, auch wenn es schon lange her ist, war einmal ein solcher. Und ich bin dankbar so meine besten Freunde kennengelernt zu haben.
Ich laufe dafür, getroffene Entscheidungen niemals zu bereuen und stolz darauf zu sein, am Scheideweg weitergegangen zu sein.
Ich laufe für eine Veränderung in den Medien, deren Einfluss auf unser Verhalten und unseren Geist uns nur in allerkleinstem Maße bewusst ist und etabliere hiermit ein eigenes Medium.
Aber eigentlich, im Grunde meines Herzens, laufe ich nur um gelaufen zu sein.
Voriger
Nächster

How I great walked

Ich laufe dafür, nicht zu wenig vom Leben zu verlangen. Denn wer nie nach den Sternen greift erfährt nie, dass er sie hätte erreichen können.
Ich laufe für die Freiheit und die Tatsache, dass sie eigentlich nur von den Andersdenkenden gebraucht wird.
Ich laufe für die Kunst, die dadurch, dass sie keinen Nutzen erfüllen muss, das Einzige ist, das nur seiner selbst willen existieren kann. Und ich bin froh, mich dieser hingeben zu dürfen.
Ich laufe für Gleichheit und Brüderlichkeit und dafür, die Wertschätzung, die in ihnen liegt, auch Fremden entgegenzubringen. Denn jeder Freund, auch wenn es schon lange her ist, war einmal ein solcher. Und ich bin dankbar so meine besten Freunde kennengelernt zu haben.
Ich laufe dafür, getroffene Entscheidungen niemals zu bereuen und stolz darauf zu sein, am Scheideweg weitergegangen zu sein.
Ich laufe für eine Veränderung in den Medien, deren Einfluss auf unser Verhalten und unseren Geist uns nur in allerkleinstem Maße bewusst ist und etabliere hiermit ein eigenes Medium.
Aber eigentlich, im Grunde meines Herzens, laufe ich nur um gelaufen zu sein.
Voriger
Nächster

Sponsoren & Partner

Scroll to Top